Trusted Shops
93.245614035088% von 100
4.66 
/ 5

Hydrokultur Informationen

Hydrokulturpflanzen sind speziell angebaut damit die mit ihren Wurzeln im Wasser stehen können. Da die Pflanze mit die Wurzeln im Wasser steht, können wichtige Nährstoffe auf relativ einfache und genaue Weise von die Pflanze aufgenommen werden. Das geeignete Substrat für Hydrokulturpflanzen ist Blähton. Dieses luftige Substrat ermöglicht es den Wurzeln, ausreichend Sauerstoff aus der Luft aufzunehmen. Mit Hilfe eines Wasserstandsanzeigers können Sie die Wassermenge ablesen, die die Pflanze benötigt.

Hydrokultur VorteileHydrokultur einpflanzenHäufig gestellte Fragen

Hyrokultur Pflege


Hydrokultur Vorteile

  • Seltener gießen
  • Keine Versauerung oder Erstickung des Bodens
  • Längere Lebensdauer
  • Geringere Chance auf Schädlingen
  • Einfachere aufnahme der richtigen Menge an Wasser und Nährstoffen
Vorteile Hydrokultur

Hydrokultur einpflanzen

Um den Topf vollständig wasserdicht zu machen, wird eine Pflanzeneinsatz benötigt. Um den Pflanzeneinsatz auf die richtige Höhe zu bringen, schneiden Sie ihn bis knapp über den Zuchttopf ab. Füllen Sie dann den Pflanzgefäß mit Blähton und legen Sie den Einsatz darauf. Achten Sie darauf, dass sich der Pflanzeneinsatz knapp unter dem Rand des Topfes befindet und dass er ohne Risse mit dem Pflanzgefäß verbunden ist.

Dann streuen Sie 1 oder 2 Esslöffel Hydrokultur Dünger in den Einsatz. Dies ist ausreichend für eine große Hydrokulturpflanze, für kleine Pflanzen bis 150cm reicht 1 Esslöffel. Der Vorteil der festen Hydrokulturn Dünger ist, dass man nie zu viel düngen kann.

Stellen Sie dann den Wasserstandsanzeiger und die Pflanze mit dem Zuchttopf auf den Boden der Pflanzeneinsatz. Wenn Sie die Pflanze und den Wasserstandsanzeiger nicht auf den Boden stellen, wird nicht das gesamte Wasser verbraucht, wodurch das Wasser verrotten kann und möglicherweise zu unangenehmen Gerüchen führen kann. Es ist auch wichtig, dass der Wasserstandsanzeiger über den Rand des Topfes hinausragt, damit er gut lesbar ist.

Füllen Sie dann die Pflanzgefäße mit Blähton und decken Sie die oberste Schicht ggf. mit Kies ab.

 

Schritt-für-Schritt-Plan für Hydrokultur:

  1. Schneiden Sie den Pflanzeneinsatz auf die Höhe des Zuchttopfes ab.
  2. Füllen Sie den Pflanzgefäß mit Blähton.
  3. Stellen Sie den Pflanzeneinsatz auf den Blähton, dass sie bis zum Rand des Pflanzgefäßes reicht.
  4. Füge feste Hydrokulturdünger hinzu.
  5. Stellen Sie den Wasserstandsanzeiger und Zuchttopf auf den Boden der Pflanzeneinsatz
  6. Verwenden Sie Blähton, um den Topf zu füllen.
Hydrokultur einpflanzen


Pflege der Hydrokultur

In der Hydrokultur ist die Art der Bewässerung für alle Pflanzen nahezu gleich. Gießen Sie die Pflanze, bis der Wasserstandsanzeiger auf optimal (OPT) steht. Es ist möglich, dass Grus der Blähton, den Wasserstandsanzeiger blockiert, also ticken Sie den Wasserstandsanzeiger an, wenn er nicht wie erwartet reagiert. Die Pflanze wird das Wasser in den kommenden Tagen verbrauchen und der Wasserstand wird auf ein Minimum (MIN) sinken. Warten Sie 4 Tage, wenn der Wasserstandsanzeiger auf Minimum steht, bevor Sie erneut gießen. Die Wurzeln der Pflanze brauchen vier Tage zum Lüften, sonst kann es zu Wurzelfäule kommen. Dann gießen Sie die Pflanze auf die gleiche Weise, bis der Wasserstandsanzeiger wieder auf optimal steht.

Hydrokultur Dünger

Eine Hydrokulturpflanze benötigt flüssig Dünger bei jedem Gießen oder feste Hydrokultur Dünger alle sechs Monate. Streuen Sie den festen Dünger auf dem Blähton und spülen Sie den Dünger mit Wasser runter. Verwenden Sie 2 Esslöffel Dünger für eine große Pflanze (<150 cm) und 1 Esslöffel Dünger für eine kleine Pflanze (>150 cm)


Häufig gestellte Fragen


  • Kann ich die Hydrokultur selbst pflegen?

    Hydrokultur ist einfacher zu pflegen als eine Bodenpflanze. Deshalb ist Hydrokultur auch geeignet für den Privatkunde.

  • Was passiert, wenn ich zu viel Wasser gegeben habe?

    Wenn der Wasserstandsanzeiger über MAX (Maximum) steigt, wird es lange dauern, bis die Wurzeln wieder lüften können. Dies kann die Pflanze töten. Einige Wasserstandsanzeiger haben eine abnehmbare Oberseite. Entfernen Sie es und legen Sie einen Schlauch in den Wasserstandsanzeiger bis zum Boden. Dann saugen Sie das Wasser weg.

  • Kann ein Wasserstandsanzeiger kaputt gehen?

    Ticken Sie auf den Wasserstandsanzeiger, manchmal genügt dies, um den richtigen Wasserstand abzulesen. Es ist auch möglich, dass die Wurzeln im Wasserstandsanzeiger gewachsen sind. Entfernen Sie dazu die Oberseite des Wasserstandsanzeigers und versuchen Sie, den Schwimmer zu lösen.

  • Was ist der weiße Belag auf den Blähton?

    Es kann passieren dass den Blähton weiß wird. Das ist kein Pilz, wie viele Leute glauben. Diese sind Mineralstoffe und für die Pflanze völlig ungefährlich. Eine Schicht Kies darauf verhindert, dass Sie den Belag sehen.