Hydrokultur Informationen

Hydrokulturpflanzen befinden sich mit den Wurzeln im Wasser. Sie sind speziell für diesen Zweck gezüchtet. Da die Pflanze sich im Wasser befindet, können Sie wichtige Nahrungsmittel sehr leicht und genau hinzufügen. Blähton ist das Substrat, das bei Hydrokulturpflanzen verwendet wird. Durch dieses luftige Substrat können die Wurzeln genügend Sauerstoff aus der Luft aufnehmen. Mit einem Wasserstandsanzeiger können Sie die Wassermenge, die eine Pflanze braucht, ablesen.

Hydrokultur VorteilenWassersystem HydrokulturHäufig gestellte fragen

Hydrokultur Pflege

hydrokultur-pflanzen-sortiment

Hydrokultur Einpflanzen

Was brauchen Sie für Hydrokultur?

  1. Topf
  2. Pflanzeinsatz
  3. Wasserstandsanzeiger
  4. Hydrokulturnahrung
  5. Blähton
  6. Hydrokulturpflanze

Hydrokultur Vorteilen

  • Seltener gießen
  • Keine Übersäuerung oder Erstickung des Bodens
  • Längere Lebensdauer
  • Weniger Ungeziefer
  • Leichter die richtige Menge Wasser oder Nahrung hinzufügen

Eine Pflanzeinsatz ist Nötig, damit der Topf Wasserdicht wird. Damit der Einsatz auf der richtigen Höhe ist, schneiden Sie diese bis knapp über den Anbautopf ab. Füllen Sie danach den Topf mit Blähton und Stellen Sie der Einsatz darauf. Bitte beachten Sie, dass der Pflanzeinsatz knapp unter den Rand kommtund dass die Ritzen nicht an den Topf anschließen. Streuen Sie danach vier Esslöffel Hydrokulturnahrung in der Pflanzeinsatz. Das ist für eine große Hydrokulturpflanze ausreichend, bei kleineren Pflanzen bis 150 Zentimeter reichen zwei Esslöffel aus.

Der Vorteil fester Hydrokulturnahrung ist, dass Sie niemals zu viel düngen können. Danach stellen Sie den Wasserstandsanzeiger und die Pflanze mit einen Topf auf den Boden der Pflanzeinsatz. Wenn Sie die Pflanze und den Wasserstandsanzeiger nicht auf den Boden stellen wird nicht die gesamte Wassermenge verbraucht, sodass das Wasser verrottet und anfängt zu stinken. Außerdem ist es wichtig, dass der Wasserstandsanzeiger aus dem Topf rausguckt, damit Sie die Werte gut ablesen können. Füllen Sie den Topf danach mit Blähton und bedecken Sie die obere Schicht mit Ziersteinen.

Pflanzeinsatz kaufen

Aralie hydrokultur

Hydro wasserstandsanzeiger

Pflege Hydrokultur

Bei Hydrokultur ist die Bewässerung für alle Pflanze ungefähr gleich. Gießen Sie, bis der Wasserstandsanzeiger   'Optimal (OPT)‘ anzeigt. Es könnte sein, dass das Pulver vom Blähton den Wasserstandsanzeiger blockiert. Klopfen Sie deswegen gegen den Wasserstandsanzeiger, wenn der nicht sofort reagiert. Die Pflanze verbraucht die kommenden Tage das Wasser und der Wasserstand sinkt bis 'minimal (MIN)'. Lassen Sie der Wasserstandsanzeiger vier Tage Minimal anzeigen bevor Sie erneut gießen. Die Wurzeln der Pflanze brauchen vier Tage zum Lüften, sonst verrotten die Wurzeln. Nach 4 Tage gießen Sie die Pflanze auf gleiche Weise bis der Wasserstandsanzeiger wieder 'Optimal‘ anzeigt.

Wasserstandsanzeiger anschaffen

Häufig gestellte Fragen

  • Kann ich die Hydrokultur selber pflegen?

Hydrokultur ist im Vergleich zu einer normalen Bodenpflanze pflegeleichter. Deswegen ist Hydrokultur auch ohne Pflegevertrag und für die Privatperson eine geeignete Wahl.

Zeigt der Wasserstandsanzeiger ‘MAX' an, wird es lange dauern bevor die Wurzeln lüften können. Dadurch kann die Pflanze eingehen. Manche Wasserstandsanzeiger haben eine abnehmbare Oberseite. Entfernen Sie diese und legen Sie ein Schläuchlein bis zum Boden in den Wasserstandsanzeiger. Saugen Sie das Wasser weg.

  • Falls ich zu viel gegossen habe?

Zeigt der Wasserstandsanzeiger ‘MAX' an, wird es lange dauern bevor die Wurzeln lüften können. Dadurch kann die Pflanze eingehen. Manche Wasserstandsanzeiger haben eine abnehmbare Oberseite. Entfernen Sie diese und legen Sie ein Schläuchlein bis zum Boden in den Wasserstandsanzeiger. Saugen Sie das Wasser weg.

  • Kann ein Wasserstandsanzeiger kaputt gehen?

Klopfen Sie mal gegen den Wasserstandsanzeiger, das reicht manchmal um den richtigen Wert abzulesen. Es könnte sein, dass die Wurzeln in den Wasserstandsanzeiger gewachsen sind. Entfernen Sie dafür die Oberseite des Wasserstandsanzeigers und versuchen Sie den Schwimmer lockere zu machen,

  • Was bedeutet die weißliche Verfärbung der Blähton?

Oft seht das Blähton weiß aus. Das ist kein Schimmel, wie viele Menschen denken. Es sind Mineralien und somit vollkommen ungefährlich für die Pflanze. Eine Schicht Ziersteine verhindert, dass die weiße Farbe sichtbar ist,