Trusted Shops
84.6 % von 100
4.23 
/ 5
Dünger

Dünger

Düngen-pflege

Wann düngen?

Zimmerpflanzen brauchen Dünger in ihre Wachsperiode. Diese Periode lauft von Marz bis Oktober. Falls Sie Ihre Zimmerpflanze grade gekauft haben oder grade umgetopft warten Sie am besten 2 Monate bis Sie Düngen.

Wann nicht düngen?

Im Winter sollte Sie Zimmerpflanzen nicht düngen. Bitte düngen Sie Ihren Zimmerpflanzen auch nicht falls es Blattfall gibt. Die Ursache vom Blattfall liegt irgendwo anders.

Eine Zimmerpflanze braucht kein Dünger wenn sie Ungeziefer hat. Nachdem das Ungeziefer entfernt ist können Sie die Pflanze düngen damit sie sich schneller erholt.


Wieviel düngen

Cycas düngen

Es gibt verschiedene Arten von Dünger, flüssig, Körnchen und Stäbchen. Wir empfehlen die flüssige Dünger. Bei diesem Dünger können Sie der Deckel benutzen für die richtige Menge. Die gute Dosierung steht auf die Verpackung des Düngers, wichtig ist das Sie niemals mehr Dünger benutzen wie empfohlen da zu viel düngen die Pflanze kann schäden. Im schlimmsten Fall kann die Zimmerpflanze sogar sterben. Falls Sie zu viel düngen werden erst die Blätter gelb und die werden absterben.

Zimmerpflanzen wie die Cycas und die Sansevieria wachsen relativ langsam. Deshalb brauchen diese Pflanzen weniger Dünger. Die Hälfte oder sogar ein Viertel, von die empföhle Menge reicht dann schon. Achten Sie darauf, das Pflanzen die weiter vom Fenster entfernt stehen, auch langsamer wachsen, und deshalb weniger Dünger benötigen.


Hydrokultur

Hydrokultur Dünger

Das düngen von Hydrokultur Pflanzen ist ganz einfach. Sie sollten die Pflanze 2 mal pro Jahr 1 Deckel (vom 250 ml Topf ) von Langzeitdünger Hydrokultur Dünger. Weil dieser Dünger ein Ionenaustauscher ist, ist es nicht möglich zu viel zu düngen. Pflanzen ab 160 cm Höhe brauchen 2 Deckels Dünger statt 1.

Hydrokultur Dünger bestellen

Die Chemie von Zimmerpflanzen Dünger

logo pokon

Hier werden wir alle Elemente von Dünger erklären. Jeder einzelne Element wird erklärt und was die Elemente tun für Ihre Pflanze.


Elemente Zimmerpflanzendünger

Pokon Duenger

Was sind die Bestandteilen des Düngers? Zum Beispiel die Hauptbestandteilen von Pokon sind: Phosphor (P2O5), Kalium(K2O) und Stickstoff(N). Da hat die Marke Pokon ihre Name her geholt.

Jede spezialisierte Pflanzendünger besteht aus die 3 Basis Elemente und zusätzlich eine Mischung von Calcium (Ca), Magnesium (Mg) und mehrere Spurenelemente.


Stickstoff im Pflanzedünger

Stickstoff kennt jeder, aber was tut es für Ihre Zimmerpflanzen? Stickstoff fördert die Entwicklung und die Farbe der Pflanze. Dazu hat Stickstoff ein positive Beitrag auf die allgemeine Vitalität der Pflanze.

Ein Mangel an Stickstoff kann dazu leiten, dass die Blätter gelb werden und die ganze Pflanze nicht schön wachst.


Phosphor im Pflanze Dünger

Phosphor hat auch ein positive Beitrag wenn es vorhanden ist und ein negative Beitrag wenn es mangelt.  Der positive Beitrag von Phosphor für Ihre Zimmerpflanze ist, dass er die Blüte anregt und bei der Bildung der Blütenknospe hilft. Dabei fördert Phosphor das Wachstum der Wurzeln und Fruchten

Wenn die Zimmerpflanzen zu viel oder zu wenig Phosphor bekommen kann das negative Effekten haben auf die Pflanze. Zum Beispiel, die Vitalität kann niedriger werden oder der Zierwert wird niedriger. Die Blätter können sich verfärben und werden ein unnatürliches Rot oder Lila. Dazu kann das Wurzelwachstum gebremst werden und werden sich weniger Blumen und Fruchten bilden.


Kalium im Pflanze Dünger

Das letzte Element ist Kalium. Der positive Effekt von Kalium ist, das Fördern von der Festigkeit der totale Pflanze. Die Festigkeit der Blätter, Stamme, Asten, Blumen und Fruchten wird höher. Die Fruchtbildung wird stimuliert und die totale Vitalität der Pflanze wird besser.

Falls eine Pflanze ein Überschoss oder Mangel an Kalium hat, können die folgende Situationen entstehen. Die Blätter bekommen gelbe oder braune Verfärbungen am Rind, die Qualität der Blume wird geringer und die Fruchten werden sich weniger entwickeln.


Calcium im Pflanze Dünger

Als zusätzliches Element ist Calcium ganz wichtig. Calcium hat fast nur positive Effekte. Calcium fördert die Mitose, ein notwendiges Teil der Photosynthese. Dazu wird die Qualität der Früchte besser und nimmt die Pflanze Nährstoff einfacher auf. Auch wird Calcium das pH regulieren.


Magnesium im Pflanzen Dünger

Am meisten hat Magnesium ein Effekt auf die Farbe des Pflanzes. Wenn eine Pflanze die richtige Menge an Magnesium bekommt, wird die Intensität von die Farben besser werden.


Spurenelemente (Vitamine) im Pflanze Dünger

Außer die, grad besprochene, Hauptelemente braucht eine Zimmerpflanze auch Vitamine aus Spurenelemente. Von alle Elemente sind nur kleine Menge nötig aber die sind ganz wichtig für die Prozesse im Pflanze. Die Spurenelemente die am meisten vorkommen sind:

  • Eisen
  • Silicium
  • Kupfer
  • Bor
  • Mangan
  • Chlor
  • Molybdän
  • Aluminium
  • Zink
  • Natrium


Arten Nährstoffe

Es gibt viele Unterschiede, wenn es um die Ernährung und Düngung von Zimmerpflanzen geht. Die meiste Nährstoffe sind aber einzuteilen in diese 3 Kategorien: Minerale Nährstoffe, Organische Nährstoffe und einer Kombination. Wir werden die 3 Kategorien hier erklären.


Minerale Nährstoffe

Zuerst werden wir die Minerale erklären. Mineraldünger enthält Minerale Nährstoffe und diverse Arten Gestein. Wir haben die vor- und Nachteile von Mineraldünger

 

+ Schnellwirkend
+ Geruchlos
+ Prozentsatz mit hohem Nährwert
+ Pur
+ Erhältlich in schnell und lang wirkenden Varianten

 

- Keine Auswirkung auf die Bodenstruktur
- Verbrennungsgefahr im Falle einer Überdosierung
- Wahrscheinlichkeit der Auswaschung


Organische Nährstoffe

Die Organische Nährstoffe sind am Populärsten von alle Dünger. Diese Nährstoffe kommen aus Naturprodukten wie Hähnchenmist, Rindermist, Knochenmehl und Vinasse ( ein Abfallprodukt von die Zuckerindustrie). Hier unten stehen die vor- und Nachteile von Organische Nährstoffe.

Zu Organische Nährstoffe gehören auch die Biologische Nährstoffe. Diese haben die gleiche Effekte, aber sind akkreditiert von die Biologische Landwirtschaft.


Organische-Minerale Nährstoffe

Zu letzt die Kombination von Minerale und Organische Nährstoffe. Dies ist dass besten von 2 Welten. Das Hauptbestandteil ist Organische Nährstoff und diese ist angereichert mit diverse Minerale. Durch dieser Kombination kriegt man fast nur positive Effekte.


Unterschied zwischen Organische und Minerale Nährstoff

Gibt es wirklich ein Unterschied zwischen Organische und Minerale Nährstoffe? Nein, weil die Zimmerpflanzen nur Nährstoffe in Minerale Form aufnehmen. Aber die Organische Nährstoff hat den Größe Vorteil das die Bodenstruktur sich verbessert. Minerale Nährstoffe haben aber den Vorteil dass die höhere Nahrung Werten haben.

Sie haben keine Antwort auf Ihre Frage gefunden?
Senden Sie uns eine E-Mail und erhalten Sie eine Antwort von unseren Spezialisten.
Go directly to