Orchidee Pflege

Die Orchidee ist die bekannteste Zierpflanze in den Niederlanden. Diese prächtige Pflanze ist bekannt für ihre imposanten Blüten und Farbenvielfalt. Die Orchidee kommt ursprünglich aus Südostasien und Australien. In der Natur wächst die Pflanze vor allem in Bäumen, Felsspalten oder auf luftdurchlässigem Boden, wie zum Beispiel Humus. In den Niederlanden ist die bekannteste und populärste Sorte die Orchidee Phalaenopsis. Dies ist besonders auf die lange und häufige Blütezeit zurückzuführen.

Orchidee Pflege
  1. Miltonia Sunset
    15,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
    Miltonia Sunset
    50 cm 12 cm
  2. x Burrageara Nelly Isler
    25,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
  3. x Colmanara Tropicjungle
    32,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
  4. Miltoniopsis Red Tide
    15,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
  5. x Colmanara Tropicjungle
    26,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Orchidee Gießen

Die Orchidee braucht nicht viel Wasser. Die Pflanze verlangt erst Wasser, wenn der Boden relativ trocken ist. Gießen Sie die Zimmerpflanze deswegen alle 7 bis 10 Tage mit einer kleinen Menge. Gießen Sie das Wasser auf die Erde und nicht auf die Pflanze selbst. Sorgen Sie dafür, dass das Wasser Zimmertemperatur hat. Gießen Sie bevorzugt am Morgen. Auf diese Weise kann die Orchidee das Wasser besser aufnehmen.

Vermeiden Sie, dass Wasser länger im Topf zum Stehen kommt. Im Winter ist diese Zimmerpflanze im Ruhezustand. Geben Sie daher in dieser Zeit weniger Wasser.

Sprühen

Die Orchidee stellt keine hohen Ansprüche an Luftfeuchtigkeit. Im Winter ist es ratsam, die Pflanze ab und zu zu besprühen. Damit erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit.

Orchidee Licht und Wärme

Stellen Sie die Orchidee an einen sonnigen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Zu viel Sonnenlicht schadet den Blättern und sorgt dafür, dass diese weniger glänzen. Diese Zimmerpflanze mag keinen Luftzug. Auch ist es ratsam, die Orchidee nicht in die Nähe einer Heizung zu stellen bei.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Zimmerpflanze nicht in die Nähe einer Obstschale stellen. Obst sondert ein spezielles Gas aus, wodurch die Pflanze schneller altert.

Mindesttemperatur

    • Tagsüber: 17 ℃
    • Nachts: 14 ℃

Orchidee Umtopfen

Topfen Sie die Orchidee alle 2 bis 3 Jahre oder aber wenn der Topf zu klein geworden ist um. Verwenden Sie beim Umtopfen spezielle Orchideenerde. Entfernen Sie schlechte Wurzeln, bevor Sie die Pflanze in den neuen Topf setzen. Sie können die Pflanze auch direkt nach der Anschaffung umtopfen. Benutzen Sie in beiden Fällen einen Topf der mindestens 20% größer ist als der vorherige. Topfen Sie die Pflanze bevorzugt im Frühling um. In dieser Zeit kann die Orchidee eventuelle Beschädigungen besser heilen.

Orchidee Düngen

Sie können der Orchidee im Frühling und Sommer extra Dünger geben. Verwenden Sie hierfür speziele Orchidee-Dünger. Düngen Sie die Orchidee im Herbst und Winter nicht extra. Dies schadet der Pflanze. Für die richtige Menge schauen Sie auf die Verpackung. Nutzen Sie nie mehr als angegeben.

Orchidee Pflege

Verfärbte Blätter

Wenn die Pflanze ihre Knospen fallen lässt, ist das die Folge von zu viel Kälte, zu viel Wasser oder zu wenig Licht. Unter 15 Grad sind die Wurzeln nicht mehr aktiv, weshalb die Pflanze ihre Knospen verliert. Zu viel Sonnenlicht verbrennt die Blätter und der Glanz geht verloren. Dunkel grüne Blätter sind ein Zeichen dafür, dass die Orchidee mehr Licht braucht.

Schneiden

Die Orchidee blüht von ende Winter bis Februar/März. Entfernen Sie die verblühten Blüten. Schneiden Sie alle tote Blätter und alte Stängel ab. Schneiden Sie den Stängel bis 12 Millimeter unter der verblühten Blüte ab.

Es ist ratsam, eine Gartenschere zu verwenden. Die Orchidee ist nämlich sehr empfindlich. In dem Sie eine Gartenschere verwenden, entsteht eine schönere Wunde die besser heilen kann.

Züchten

Das Züchten der Orchidee erfordert viel Kenntnis. Es ist daher sehr aufwendig. Es gibt verschiede Methoden zur Anzucht, wie zerreißen, sähen und Meristemen. Diese Methoden sind allerdings keine Garantie für eine erfolgreiche Anzucht.

Orchidee Blühen

Die Mehrzahl der Orchideensorten blühen maximal einmal pro Jahr. Die Blüte dauert ungefähr 6 bis 10 Wochen. Eine Ausnahme ist hier die Phalaenopsis Orchidee. Diese Variante kann bis zu dreimal im Jahr blühen mit einer Blütenzeit von zwei bis 6 Monaten. Aus diesem Grund ist die Phalaenopsis Orchidee sehr beliebt in den Niederlanden. Stellen Sie die Orchidee nach der Blüte an einen kälteren Platz. Tun Sie dies für ungefähr 3 bis 4 Wochen. Auf diese Weise kann die Pflanze leichter neue Äste produzieren.

Giftig

Die Orchidee ist nicht giftig.

Krankheiten

Orchideen sind anfällig für Schildläuse. Vorsorgliches Sprühen wirkt gut gegen Schildläuse. Diese mögen nämlich keine Feuchtigkeit. Bekämpfen ist auch möglich. Hierfür gibt es spezielle Schädlingsbekämpfungsmitteln.

Categories: Zimmerpflanzen Lexikon