Areca Pflege

Diese Areca Palme hat viele Namen, wie: Areca-Palme, Goldpalme, Dypsis, Goldfruchtpalme und Chrysalidocarpus lutescens. Die Areca kommt ursprünglich aus den feuchten Tropen Madagaskars. Die Areca gehört zur Familie der Palmen.

Die Areca ist ziemlich günstig, da sie schnell wächst und deswegen gut zu züchten ist. Andererseits verlangt das schnelle Wachstum viel Pflege, da die älteren Blätter schnell verwelken.

Areca Pflege
  1. Areca (chrysalidoc.) lutescens
    89,00 € Inkl. MwSt. Versandkostenfrei
    Areca (chrysalidoc.) lutescens Goldfruchtpalme
    160 cm 32 cm
  2. Areca (chrysalidoc.) lutescens
    36,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
    Areca (chrysalidoc.) lutescens Goldfruchtpalme
    140 cm 24 cm
  3. Areca (chrysalidoc.) lutescens
    95,00 € Inkl. MwSt. Versandkostenfrei
    Areca (chrysalidoc.) lutescens Goldfruchtpalme
    180 cm 34 cm
  4. Areca (chrysalidoc.) lutescens
    48,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
    Areca (chrysalidoc.) lutescens Goldfruchtpalme
    150 cm 27 cm
  5. Dypsis lutescens
    22,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
    Dypsis lutescens
    100 cm 21 cm

Areca Gießen

Der Boden muss immer feucht bleiben, ohne dass die Areca mit ihren Wurzeln im Wasser steht. Wenn der Boden trocken wird, beschädigt dies die Palme. Es ist ratsam, regelmäßig zu gießen. Zum Beispiel 1 mal pro Woche im Winter und mal pro Woche im Sommer.

Regelmäßig ein wenig zu gießen, ist besser als seltener zu viel. Spüren Sie mit dem Finger wie feucht sich der Boden anfühlt. Bei einer neuen Zimmerpflanze ist es vernünftig, dies öfter zu tun. Nach einigen Malen Gießen, bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie viel Wasser Ihre Areca braucht. 

Es ist wichtig, dass die Areca lauwarmes Wasser auf die Rinde bekommt und nicht unter die Schale. So verhindern Sie, dass die kleinen Palmen mit kurzen Wurzeln nicht austrocknen.

Die Wassermenge ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, wie dem Standort oder der Größe der Palme. Fangen Sie daher mit kleinen Mengen Wasser an. Ist der Boden nach 4 Tagen immer noch feucht, passen Sie die Menge an.

Wassersystem

Wenn Sie einen Wasserstandsanzeiger nutzen, ändert sich die Bewässerung der Pflanze. Dafür geben Sie der Areca einmal pro Woche Wasser bis sich der Wasserstandsanzeiger bewegt. Je kleiner der Ausschlag, desto besser.

Der Wasserstandsanzeigerzeigt nämlich an wenn sich zu viel Wasser im Topf befindet. Stoppen Sie dann die Bewässerung wenn der Zähler anzeigt, dass zu viel Wasser im Topf ist. Im Winter gießen Sie am besten 1 mal pro 2 Wochen.

Sprühen

Je mehr desto besser. Besprühen Sie die Areca am besten täglich. Besonders wenn im Winter die Heizung angestellt ist, ist es ratsam zu besprühen. Stellen Sie die Areca zum Besprühen unter die Dusche und das Badezimmer riecht sogleich nach Dschungel! Das wirkt präventiv gegen Ungeziefer und entfernt Staub. Verwenden Sie warmes Wasser und decken Sie den Boden mit Folie ab.

Areca Licht und Wärme

Als Wohnzimmerpflanze verträgt die Areca nicht allzu lange direkte Sonneneinstrahlung, wünscht sich allerdings dennoch viel Licht. Deswegen gedeiht die Goldpalme am besten vor einem Fenster im Norden. Ein Fenster im Westen oder Osten ist nicht ideal, wohl aber möglich wenn der Standort zwei Meter vom Fenster entfernt ist.

Haben Sie nur ein Fenster zum Süden, stellen Sie die Palme mindesten 3 bis 4 Meter vom Fenster entfernt. Die genannten Entfernungen sorgen dafür, dass die Areca 3 bis 5 Stunden direktes Sonnenlicht abkriegt. Bei zu viel direkter Sonneneinstrahlung verfärben sich die Blätter gelb.

Mindesttemperatur

    • Tagsüber: 15 ℃
    • Nachts: 12 ℃

Areca Umtopfen

Das Umtopfen einer Areca kann direkt nach der Anschaffung, besser aber im Frühling stattfinden. Ein größerer Topf bietet der Palme einen größeren Wasservorrat, da der Boden die Feuchtigkeit aufnimmt. Damit minimieren Sie die Gefahr, dass die Areca vertrocknet.

Nehmen Sie einen Topf mit einem Durchmesser mindestens 20% größer als der vorherige. Nutzen Sie Universal-oder spezielle Palmenerde. Versuchen Sie dabei so wenig wie möglich Wurzeln zu beschädigen.

Verwenden Sie bei hohen Töpfen eine Hülle. So verhindern Sie, dass Wasser, welches sich außerhalb der Reichweite von Wurzeln befindet, im Topf rottet. Wenn die Wurzeln das Wasser komplett aufnehmen können, kommt es nicht zu verrottendem Wasser im Topf.

Areca Düngen

Die Areca wächst schnell, daher ist regelmäßiges Düngen anzuraten. Im Winter und im Herbst ist Düngen jedoch nicht notwendig. Geben Sie der Palme einmal pro Woche flüssigen Dünger. Verwenden Sie nie zu viel Dünger, auch nicht nachdem die Pflanze längere Zeit keine Dünger bekommen hat.

Areca Pflege

Verfärbte Blätter

Die Areca verfärbt sich schnell gelb bei zu viel direktem Sonnenlicht. In diesem Fall ist es ratsam, die Pflanzen einen Meter vom Fenster entfernt zu stellen. Bräunliche Pünktchen kann man oft nicht verhindern, auch Arecas in der Natur haben diese Punkte. Vor allem ältere Blätter ganz unten an der Palme sind oft betroffen.

Häufiges Besprühen wird die frischen Blätter länger schön halten.

Schneiden

Wie gerade beschrieben, werden die Blätter der Palme auf Dauer hässlich. Eine Palme produziert nämlich oben am Kern neue Blätter während unten die Blätter nach und nach verwelken. Bei einer Areca verläuft dieser Prozess relativ schnell. Der Nachteil daran ist, dass die Areca regelmäßig geschnitten werden muss.

Die älteren Blätter, die nicht mehr schön sind, schneiden Sie einfach am Stamm ab. Diese werden sich nämlich nicht mehr erholen und verbrauchen sehr viel Energie. 

Der Stamm kann nicht geschnitten werden, dadurch würde die Palme sterben.

Züchten

Arecas können nur aus Saatkörnern gezüchtet werden.

Areca Blühen

Die Palme blüht erst, wenn die Pflanze ein bestimmtes Alter erreicht hat. Pflanzen für das Wohnzimmer werden dieses Alter nicht erreichen.

Giftig

Die Areca ist nicht giftig.

Krankheiten

Die Areca wächst von Natur aus in einer feuchten Gegend, trockene Luft führt daher dazu, dass die Pflanze anfälliger wird für die gemeine Spinnmilbe., außerdem kann vermehrter Luftzug zu Wollläusen führen.

Categories: Zimmerpflanzen Lexikon