Caryota Mitis Pflege

Die Caryota Mitis, oder Fischschwanzpalme, gehört zu die Arecaceae und Palmea Familien. Die Blätter sehen aus wie Fischschwanze, daher hat sie ihre Name. Diese Palme hat ihre Ursprung in Asien. Weil diese Palme nicht viel Licht braucht, ist sie gut geeignet für ins Büro.

Caryota Mitis Pflege
  1. Caryota Mitis
    58,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
    Caryota Mitis
    130 cm 27 cm
  2. Caryota mitis
    90,00 € Inkl. MwSt. Versandkostenfrei
    Caryota mitis
    160 cm 31 cm

Caryota Mitis Gießen

Wie andere Palmen sollte die Caryota Mitis immer in feuchte Erde stehen. Dabei sollte Sie darauf achten dass die Wurzeln nicht im nassen Erde stehen. Sie können am besten die Caryota regelmäßig kleine Menge Wasser geben. Ca 1 mal pro 5 Tage im Sommer und 1 mal pro Woche im Winter.

Die Menge Wasser denn die Pflanze braucht ist abhängig von die Größe der Palme und wie viel Licht die Caryota empfangt. Damit Sie wissen wie viel Wasser ihre Caryota braucht, am besten fängen Sie an mit kleine Menge Wasser zu gießen. Kontrollieren Sie die Erde nach 4 Tage. Ist die Erde immer noch nass können sie weniger gießen. Wenn Sie Ihre Pflanze grad haben ist es ratsam die Feuchtigkeit regelmäßig zu prüfen, damit Sie den Wasserbedarf der Pflanze wissen.

Wassersystem

Bei die Benutzung von Vulkastrat wird der Wasserbedarf der Pflanze sich ändern. Sie können auf der Wasserstandsanzeiger sehen wenn die Pflanze genug Wasser bekommen hat. Sie gießen bis der Wasserstandsanzeiger sich anfängt zu bewegen. Besser ist es auf zu hören zu gießen bevor der Wasserstandsanzeiger sich bewegt. Es sollte sich kein Wasser sammeln unten im Topf. Im Sommer sollte Ihre Pflanze ca. ein mal pro Woche Wasser bekommen. Im Winter kann das ein mal pro zwei Woche sein.

Sprühen

Falls die Caryota Mitis in ein Raum steht mit ein wirkende Heizung wird die Luft trockner. Damit die Pflanze nicht austrocknet können Sie die Caryota gelegentlich spritzen. Spritzen fördert die Gesundheit der Pflanze und vorkommt Spinnmilben.

Caryota Mitis Licht und Wärme

Dunkele und Schattenreiche Stellen sind gut geeignet für die Caryota Mitis. Wie andere Pflanzen braucht die Caryota aber immerhin Licht damit sie wachst. Falls die Caryota nicht mehr weiter wachst, oder kaum neue Blätter macht, wird die Pflanze mehr Licht brauchen. Stellen Sie die Caryota Mitis naher zum Fenster damit sie mehr Licht empfangt. Gelbe Blätter und ein hellere Farbe der Pflanze deuten darauf dass der Pflanze zu viel im Licht steht und weiter vom Fenster entfernt stehen soll. Die Mitis sollte nur drei Stunden pro Tag direktes Sonnenlicht empfangen, damit die Pflanze ihre tief dunkelgrüne Farbe behält.

Mindesttemperatur

    • Tagsüber: 15 ℃
    • Nachts: 12 ℃

Caryota Mitis Umtopfen

Damit die Caryota Mitis optimal wachst, sollte sie jede 2 Jahre umgetopft werden. Die Caryota Mitis kann gleich nach dem Kauf umgetopft werden. Sonst sollte die Caryota nur im Frühling umgetopft werden da die Wurzeln sich in diesem Jahreszeit am besten erholen. Je größer der Topf, desto mehr Wasser der Topf behalten kann, damit die Palme nicht so schnell austrocknet. Optimal ist es ein neue Topf zu benutzen der mindestens 20 % größer ist wie der alte Topf. Palme Erde oder Universal Erde is gut geeignet für die Caryota Mitis.

Caryota Mitis Düngen

Die beste Dünger für die Caryota Mitis ist Palmendünger. Die Pflanze braucht von April bis September Dünger. Ein überfluß an Dünger kann die Pflanze schaden, also bitte seit vorsicht mit die Menge vom dünger auch wenn die Pflanze eine Weile kein Dünger bekommen hat. Ohne Dünger wird eine Palme uberleben aber leider nicht weiter wachsen.

Caryota Mitis Pflege

Verfärbte Blätter

Weil die unteren Blätter alter sind, ist die Chance auf braune Ränder dort am größte. Dieses Prozess ist leider nicht zu verhindern, auf dem dauer werden diese Blätter sterben. Falls die Blätter gelb werden bedeutet dass, das die Zimmerpflanze zu viel im Licht steht. Sie sollte die Pflanze weiter vom Fenster hinstellen.

Schneiden

Hässliche Blätter kann man leider nicht verhindern. aber zum Gluck macht die Palme obendrauf neue Blätter an. Damit der Pflanze schon bleibt können die untere und hässliche Blätter weggeschnitten werden. Achten Sie darauf dass, die Stamme nicht geschnitten wird.

Züchten

Caryota Mitis sind wie alle andere Palmen nur mit Samen zu vermehren. Leider ist das recht schwierig bei die Caryota Mitis.

Caryota Mitis Blühen

Nur die Erwachsene Palmen werden blühen, leider wird die Caryota Mitis im Wohnzimmer nicht so groß das sie blühen wird.

Giftig

Die Caryota Mitis ist nicht Giftig.

Krankheiten

Die Caryota Mitis ist nicht empfindlich für Krankheiten. Sie sollte die Palme immerhin vorübergehend mal kontrollieren auf Läuse, Je schneller man die Läuse seht, desto einfacher die Bekämpfung ist.

Categories: Pflege Zimmerpflanzen Lexikon