Fatsia Pflege

Die Fatsia Japonica oder Zimmeraralie ist eine immergrüne Pflanze und die sogar auch im Garten stehen kann. Achten Sie aber darauf dass die Zimmeraralie nicht Winterhart ist. Diese Pflanze hat einen exotisches Aussehen wegen die massiven Blätter. Diese Zimmerpflanze hat ihre Ursprung in Ost-Asien. Es gibt verschiedene Arten Zimmeraralien, zum Beispiel mit helle grüne Blätter oder ganz bunte Exemplaren.

Fatsia Pflege
  1. Fatsia japonica
    15,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
    Fatsia japonica
    70 cm 19 cm
  2. Fatsia spider web
    38,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
    Fatsia spider web
    70 cm 19 cm
  3. Fatsia japonica
    37,00 € Inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
    Fatsia japonica
    95 cm 31 cm

Fatsia Gießen

Die Erde der Zimmeraralie sollte immer feucht sein. Achten Sie aber darauf das sich keinen Staunässe bildet. Staunässe kann zu Wurzelfäule führen. Die Rühe Periode der Zimmeraralie ist im Winter, in diese Periode brauchen Sie nicht so oft zu gießen.

Wassersystem

Wenn Sie Vulkastrat mit ein Wasserstandsanzeiger verwenden, ändert das Wasserbedarf. Sie sollte einmal pro 2 Wochen gießen bis der Wasserstandsanzeiger sich bewegt. Je kleiner die Bewegung, desto besser. Wenn der Wasserstandsanzeiger sich bewegt bedeutet das, dass ausreichend Wasser im Topf da ist. Optimal ist es, auf zu hören mit gießen bevor der Wasserstandsanzeiger sich bewegt. Im Winter reicht es einmal in die 4 Wochen zu gießen.

Sprühen

Die Fatsia mag es wenn sie vorübergehend gespritzt wird mit Wasser. Im Winter brauchen Sie das nicht so oft zu machen wie im Sommer. Das spritzen der Pflanze entfernt Staub und wirkt präventiv gegen Ungeziefer.

Fatsia Licht und Wärme

Die Zimmeraralie ist eine Zimmerpflanze die auch im Garten stehen kann. Die Fatsia ist anfällig für starke Temperaturwechslungen, wie zum Beispiel ein wärmer Frühlingstag und ein kalter Nacht. Dazu sollten Sie darauf achten die Fatsia reinzuholen wenn es kälter wird, da sie nicht Winterhart ist.

Mindesttemperatur

    • Tagsüber: 15 ℃
    • Nachts: 3 ℃

Fatsia Umtopfen

Sie können die Zimmeraralie gleich nach dem Kauf umtopfen oder im Frühling. Wenn Sie die Zimmeraralie im Frühling umtopfen können die Wurzeln sich am besten erholen. Falls Sie die Pflanze gleich nach dem Kauf umtopfen brauchen die Wurzeln länger um sich zu erholen.

Wenn Sie die Zimmeraralie in ein Pflanzenkübel ohne Ablauflöcher stellen, brauchen Sie kein Blähton in den Kübel zu tun. Zwischen den Blähton kann sich Staunässe bilden und das wird zur Wurzelfäule führen. Beim umtopfen nehmen Sie am besten ein neuen Topf der mindestens 20 % großer ist. Je großer der Topf, desto besser die Zimmeraralie sich entwickeln kann. Ein größeren Topf kann auch mehr Wasser aufnehmen.

Fatsia Düngen

Weil die Zimmeraralie schnell wachst ist es nicht so wichtig diese Zimmerpflanze zu düngen. Wenn Zimmerpflanzen zu viel Dünger bekommen, kann das die Pflanze schaden.

Fatsia Pflege

Verfärbte Blätter

Braune Blattränder bedeuten dass die Zimmeraralie zu viel Wasser bekommt. Die unteren Blätter werden irgendwann durch die Pflanze abgestoßen, das ist ein natürliches Prozess. Am besten schneiden Sie diese Blätter weg

Schneiden

Wegen ihre Form ist die Fatsia schwierig zu schneiden.

Züchten

Die Fatsia ist relativ schwierig zu vermehren. Sie können Stecklingen machen von Zweigen und die im Wasser hängen. Die Stecklingen werden Wurzeln bilden und nach eine Weile können Sie die Stecklingen umtopfen in die Erde. Wenn Sie Erfolg haben werden die Stecklingen schnell wachsen. Die werden aber eher die Form von eine Weihnachtsbaum haben wie die Form von die Mutterpflanze.

Fatsia Blühen

Die Fatsia wird drinnen keine Blüten bekommen. Diese Pflanze blüht nur draußen und die Pflanze muss ganz groß wachsen bevor sie blühen wird.

Giftig

Die Zimmeraralie ist giftig.

Krankheiten

Die Zimmeraralie ist eine Pflanze die anfällig ist für Ungeziefer und Krankheiten. Es ist schwierig zu sagen wo das Ungeziefer und die Krankheiten herkommen. Läuse werden meistens verursacht durch Zug oder eine Waldumgebung.

Categories: Pflege Zimmerpflanzen Lexikon