Trusted Shops
93.245614035088% von 100
4.66 
/ 5

Dieffenbachia Pflege

Auf die ganze Welt wird die Dieffenbachia auf ihre wunderschönen Blätter geschätzt. Die Dieffenbachia gehört zu die Araceae Familie. Diese Pflanzart braucht einige Erfahrung bei der Pflege. Sie hat ihren Ursprung in Südamerika und ist bekannt wegen ihrer Luft reinigende Fähigkeiten. Jeder Pflanze hat eine einzigartige Zeichnung auf dem Blatt.

Achtung: Die Dieffenbachia ist eine giftige Pflanze.

Dieffenbachia Pflege

Dieffenbachia Gießen

Weil die Dieffenbachia große Blätter hat, braucht sie relativ viel Wasser. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass die Erde immer feucht ist. Dabei sollte sich aber kein überflüssiges Wasser unten im Topf sammeln. Normalerweise sollte einmal pro Woche gießen reichen. Bei warmem Wetter können Sie mal extra gießen. Im Winter können Sie die Wassermenge halbieren.

Wassersystem

Bei der Verwendung von Vulkastrat und einem Wasserstandsanzeiger ändert sich der Wasserbedarf. Sie sollten einmal pro Woche gießen, bis der Wasserstandsanzeiger anfängt sich zu bewegen. Je kleiner die Bewegung, desto besser. Wenn der Wasserstandsanzeiger sich bewegt, bedeutet das, dass ausreichend Wasser im Topf ist. Optimal ist es, mit dem Gießen aufzuhören, bevor der Wasserstandsanzeiger sich bewegt. Im Winter reicht es, einmal in 2 Wochen zu gießen.

Sprühen

Die Dieffenbachia braucht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Deshalb wird die Gesundheit der Dieffenbachia gefördert, wenn Sie sie regelmäßig spritzen. Speziell im Winter, wenn die Heizung wieder benutzt wird, wird die Luftfeuchtigkeit im Wohnzimmer niedriger werden. Spritzen hilft der Pflanze gesund zu bleiben und länger schön auszusehen. Dabei wirkt das Spritzen präventiv gegen Ungeziefer.

Dieffenbachia Licht und Wärme

Die Dieffenbachia braucht eine helle Stelle, ohne zu viel direktem Sonnenlicht. Falls die Dieffenbachia zu viel in direktem Sonnenlicht steht, werden die Blätter braune Ränder bekommen.

Für einen einfache Pflege können Sie die Intelligente Pflanzensensoren, mit Solarzelle und WLAN-Verbindung, finden bei unser Partner Greensens.de. Diese Sensoren zeigen den Lichtwert, Temperatur und Feuchtigkeit der Boden.

Mindesttemperatur

    • Tagsüber: 15 ℃
    • Nachts: 12 ℃

Dieffenbachia Umtopfen

Optimal wäre es, die Dieffenbachia alle 2 Jahre umzutopfen. Am besten machen Sie das im Frühling. Im Frühling hat die Dieffenbachia ihre Wachstumszeit und sie wird sich besser von eventuellen Beschädigungen erholen. Nach dem Kauf kann die Dieffenbachia auch gleich umgetopft werden, dabei sollten Sie aber bei den Wurzeln besonders vorsichtig sein. Beim Umtopfen nehmen Sie am besten einen Topf, der 20 % größer ist wie der alte Topf. Wen Sie die Dieffenbachia umgetopft haben, kann sie wieder 2 Jahre weiterwachsen.

Beim Umtopfen der Dieffenbachia können Sie Universal - Pflanzenerde benutzen. Beim Umtopfen der Dieffenbachia sollten Sie vorsichtig sein, da diese Pflanze giftig ist. Achten Sie darauf, dass Sie den Pflanzensaft nicht berühren, da er ein irritierende Wirkung hat.

Dieffenbachia Düngen

Im Frühling und Sommer kann die Dieffenbachia gedüngt werden. Dafür können Sie grünen Pflanzendünger benutzen. Im Herbst und Winter sollte die Dieffenbachia nicht gedüngt werden. Das würde der Pflanze schaden. Die richtige Düngermenge steht auf der Verpackung. Achten Sie darauf, dass Sie der Pflanze nicht mehr Dünger geben wie auf die Verpackung steht. Zu viel Dünger würde die Erde sauer machen und den Wurzeln schaden. .

Dieffenbachia Pflege

Verfärbte Blätter

Falls die Zeichnung auf den Blättern der Dieffenbachia verblasst oder grün wird, bedeutet das, dass die Pflanze zu wenig Licht bekommt. Ganz gelbe Blätter deuten darauf hin, dass die Pflanze zu viel direktes Sonnenlicht bekommt. Wenn der Stamm sich weich anfühlt, hat die Pflanze meistens Wurzelfäule. Sie sollte weniger gießen. Durch zu viel Wasser können braune und gelbe Ränder verursacht werden. In diesem Fall sollten Sie die Wassermenge verringern.

Schneiden

Sie brauchen die Dieffenbachia nicht zu schneiden. Hässliche Blätter können Sie aber entfernen.

Achtung: Der Saft der Dieffenbachia ist giftig! Achten Sie darauf, dass Sie den Saft nicht berühren.

Züchten

Sie können die Dieffenbachia vermehren, wenn Sie Ausläufer umtopfen. Diese Ausläufer bilden sich an die Basis der Stängel und kosten der Pflanze viel Energie. Achtung: Der Saft der Dieffenbachia ist giftig, achten Sie darauf dass Sie den Saft nicht berühren.

Dieffenbachia Blühen

Die Chance ist gering, dass die Dieffenbachia im Wohnzimmer Blüten bekommt. Falls die Dieffenbachia doch Blüten bekommt, werden sie ca. 1 Woche blühen. Das wird der Pflanze aber viel Energie kosten. Nach dieser Woche werden die Blüten und einige Blätter absterben. Damit die Pflanze nicht zu viel Energie verliert, empfehlen wir, die Blüten wegzuschneiden.

Giftig

Die Dieffenbachia ist sehr giftig. Vermeiden Sie die Berührung des Saftes. Falls Sie doch Kontakt damit haben, sollten Sie sofort einen Arzt zu Rate ziehen.

Krankheiten

Die Dieffenbachia ist empfindlich für Schmierläuse. Wenn Sie die Pflanze Regelmäßigkeit Wasser bespritzen, hilft das präventiv gegen Schmierläuse. Falls die Pflanze doch Schmierläuse bekommt, können Sie die am besten mit chemischen oder biologischen Mitteln bekämpfen.

 

Haben Sie diese Informationen hilfreich befunden? oder stellen Sie uns eine Frage, wir helfen Ihnen gerne weiter.
Pflege Zimmerpflanzen Lexikon