Trusted Shops
93.245614035088% von 100
4.66 
/ 5

Chamaerops Humilis Pflege

Die Chamaerops Humilis ist die einzige Palme, die ihren Ursprung in Europa hat. Im Vergleich zur anderen Palmen wird diese Palme nicht so groß. Deshalb wird die Chamaerops Humilis die Zwergpalme genannt. Weil diese Palme winterhart ist und direktes Sonnenlicht gut verträgt, ist sie sehr beliebt.

Chamaerops Humilis Pflege

Chamaerops Humilis Gießen

Die Erde der Zwergpalme sollte niemals austrocknen. Falls Sie die Palme draußen in einem Topf haben, sollte Sie im Sommer jeden Tag gießen. Wenn die Zwergpalme drinnen steht, ist es wichtig, dass die Wurzeln nicht ertrinken, da die meisten drinnen Töpfe keinen Ablauflöcher haben. Das Wasser kann sich dann unten im Topf sammeln und die Wurzeln können faulen. Drinnen sollten Sie eher öfter kleinere Wassermenge gießen. Im Sommer gießen Sie 1 Mal in die 5 Tage und im Winter einmal pro 2 Wochen.

Für drinnen ist die Wassermenge abhängig von die Große der Palme und des Topfes. Am Anfang sollten Sie nur kleine Wassermenge gießen, damit sie prüfen, wie groß das Wasserbedarf der Zwergpalme ist. Falls die Erde nach 4 Tage immer noch feucht ist, sollten Sie eine kleinere Wassermenge gießen. Das können Sie prüfen, durch Ihre Finger in die Erde zu stecken. Auf diese Weise lernen Sie schnell, wie viel Wasser die Zwergpalme braucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wassersystem

Bei die Verwendung von Vulkastrat und ein Wasserstandsanzeiger, ändert das Wasserbedarf. Sie sollten einmal pro Woche gießen bis der Wasserstandsanzeiger anfängt sich zu bewegen. Je kleiner die Bewegung, desto besser. Wenn die Wasserstandsanzeiger sich bewegt bedeutet das, dass ausreichend Wasser im Topf da ist. Optimal ist es, auf zu hören mit gießen bevor der Wasserstandsanzeiger sich bewegt. Im Winter reicht es einmal in die 2 Woche zu gießen.

Sprühen

Es ist nicht notwendig die Chamaerops Humilis mit Wasser zu sprühen. Das würde aber präventiv wirken gegen Ungeziefer und wird die Pflanze schöner machen da Staub entfernt wird.

Chamaerops Humilis Licht und Wärme

Die Chamaerops Humilis braucht mindestens 5 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag. Wenn die Zwergpalme von eine dunkele Stelle drinnen auf eine helle Stelle draußen hingestellt wird, muss sie sich erst mal an die Lichtintensität gewöhnen. Falls die Zwergpalme direkt in denn direkten Sonnenlicht hingestellt wird, kann das Blatt verbrennen. Die Zwergpalme wird aber neue Blätter bilden, die direktes Sonnenlicht besser widerstehen.

Für eine einfache Pflege können Sie die intelligente Pflanzensensoren, mit Solarzelle und WLAN-Verbindung, finden bei unser Partner Greensens.de. Diese Sensoren zeigen den Lichtwert, Temperatur und Feuchtigkeit der Boden.

Mindesttemperatur

    • Tagsüber: -10 ℃
    • Nachts: -13 ℃

Chamaerops Humilis Umtopfen

Wenn die Chamaerops Humilis draußen in einem Topf steht, sollte der Topf Ablauflöcher haben und ein Schicht Blähton auf dem Boden. Drinnen brauchen Sie keinen Blähton im Topf, weil sich dann Wasser im Topf sammeln kann, das die Wurzeln nicht aufnehmen können.

Das Umtopfen von einer Zimmerpflanze fördert dem Wachstum. Dazu kann der Topf mehr Wasser lagern und wird die Erde nicht so schnell austrocknen. Beim umtopfen sollten Sie einen neuen Topf benutzen, die mindestens 20 % größer ist wie den alten Topf. Umtopfen kann gleich nach dem Kauf oder im Frühling. Im Frühling werden die Wurzeln sich am besten erholen vom Umtopfen.

 

Chamaerops Humilis Düngen

Düngen Sie die Zwergpalme im Frühling und Sommer mit specialdünger für Palmen. Wir raten ab, die Zwergpalme im Winter zu düngen. In diese Jahreszeit hat die Chamaerops Humilis ihre Ruheperiode. Auf die Verpackung vom dem Dünger steht die richtige Menge, die Sie brauchen. Sie können sowohl flüssig Dünger benützen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel düngen, das wird die Pflanze schaden.

Chamaerops Humilis Pflege

Verfärbte Blätter

Diese Palme wird nicht schnell verfärbte Blätter haben. Falls die Blätter gelb werden, hat die Zwergpalme wahrscheinlich einen Mangel an Stickstoff. In dem Fall sollten Sie düngen (aber nicht zu viel). Braune Blätter werden durch das älter der Pflanze verursacht. Diese Blätter können Sie einfach wegschneiden. Die Zwergpalme wird in die Mitte neue Blätter bilden.

Falls die Zwergpalme währende den Winter draußen gestanden hat, können verfärbte Blätter darauf deuten, dass die Chamaerops Humilis Frostschaden hat.

Schneiden

Der Stamm von die Chamaerops Humilis last sich nicht schneiden, die Blätter können aber geschnitten werden. Die Blätter von die Zwergpalme können Sie am besten nah zum Stamm abschneiden. Achten Sie dabei bitte auf die Stacheln. Die unteren Blätter werden zuerst schlechter, das ist ein natürlicher Prozess, der sich leider nicht vermeiden lässt. Wir empfehlen, diese Blätter wegzuschneiden.

Züchten

Die Zwergpalme können Sie vermehren mit Samen. Das ist relativ einfach im Vergleich zu anderen Palmen. Sie können die Zwergpalme ab 13 Grad vermehren. Wenn Sie die Luftfeuchtigkeit erhöhen, wird die Chance auf Erfolg größer. Sie können die Luftfeuchtigkeit erhöhen mit einem Luftsack.

Chamaerops Humilis Blühen

Die Zwergpalme kann in Deutschland blühen und die Blüten von eine Männliche Zwergpalme riechen herrlich. Die Blüten von der Zwergpalme sind groß und gelb. Weil das blühen die Pflanze viel Energie kostet, können Sie die Blüten entfernen, damit die Pflanze ihre Energie spart.

Giftig

Die Zwergpalme ist nicht giftig, sie hat aber scharfen Dornen.

Krankheiten

Weil die Chamaerops Humilis steife, harte Blätter hat ist sie nicht so anfällig für Ungeziefer. Wenn Sie einen harten Wasserstrahl auf das Ungeziefer richten, können Sie das Ungeziefer wegspritzen. Falls Sie eine Chamaerops Humilis haben die von Läuse, befallen ist, können Sie ihr am besten draußen hinstellen, ohne dass sie direkt im Sonnenlicht steht.Auf diese Weise verhindern Sie, dass die anderen Pflanzen infiziert werden.

 

Chamaerops Humilis Spezies

Chamaerops Humilis Sortiment Anschauen

Haben Sie diese Informationen hilfreich befunden? oder stellen Sie uns eine Frage, wir helfen Ihnen gerne weiter.
Pflege Zimmerpflanzen Lexikon